Schloß Rheder: Geheimtip mit Gartenparadies in Ostwestfalen



Wir sind durch Zufall auf Schloß Rheder gestoßen und seitdem lässt uns die verträumte, abgelegene Anlage nicht mehr los, wir fahren in der Gartensaison mindestens ein Mal im Monat hin und lassen die Seele baumeln. Schloß Rheder wird von der Inhaber-Familie bewohnt und kann nicht von innen besichtigt werden. Das Areal ist dennoch ein lohnenswertes Ziel in Ostwestfalen.

Schloß Rheder liegt im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Brakel ist Ostwestfalen, abseits der touristischen Massenströme. Eingeweihten ist die Schloßbrauerei vielleicht noch ein Begriff aber darüber hinaus kennt kaum einer dieses liebevoll erhaltene Kleinod. Ein Besuch lohnt sich vor allem im Sommer, dann hat die Gartenscheune geöffnet. Dort werden leckere, große Kuchenstücke und andere Kleinigkeiten gereicht, die Damen im Verkauf sind allesamt freundlich und engagiert und die Kuchen sind eine Wucht. Mein Favorit ist der Johannisbeer-Milchreis-Kuchen, ich kann es jedes Jahr kaum erwarten bis wieder Schloß Rheder angesagt ist. Die Scheune hat an Wochenenden und Feiertagen geöffnet und ist vor allem bei Radfahrern sehr beliebt. Ist es kühler, sitzt man drin, im liebevoll dekorierten Ambiente und dem Knistern des Ofens. Und bei schönem Wetter: draußen mit Blick auf das Weidenpalais.

Das Weidenpalais ist eine spektakulär gewachsene grüne Kathedrale. Eine einmalige Wedding Location, ein Wunderwerk, das so nur Mensch und Natur in Kombination erschaffen konnten. Beim ersten Besuch steht man im kühlen Inneren und staunt. Es würde einen nicht wundern, wenn von irgendwoher der Weiße Hase angehoppelt käme, mit der Einladung zu folgen, ins Wunderland.

Hat man sich am Weidenpalais satt gesehen, am Kuchen satt gegessen und sich für zu Hause mit den Getränken der Brauerei versorgt (unbedingt das Malzbier probieren!), kann man sich weiter umschauen. Der das Schloß umgebende Landschaftspark läd zu ausgedehnten Spaziergängen ein oder man macht einen Abstecher ins Husarenmuseum, welches sich auf dem Schloßgelände befindet.

Wenn man andere Besucher trifft, dann entweder in der Gartenscheune oder im Landschaftspark jedoch so gut wie nie im Barockgarten. Dieser von Mauern umgebene Gartentraum bleibt den meisten Besuchern verborgen obwohl er öffentlich zugänglich ist und einen schönen Kontrast zu der Weite des Landschaftsparks darstellt. Fein säuberlich von Buchs umrandet blüht dort Bekanntes und Unbekanntes und was muss es für ein Luxus sein, inmitten dieses Traumgartens im Gärtnerhaus zu wohnen.

Außer im Weidenpalais bietet Schloß Rheder noch weitere Räumlichkeiten für Hochzeiten, Prinzessinnen-Gefühl inklusive und genügend Motive für spektakuläre und einmalige Fotos. Obwohl das Schloß von außen relativ schlicht ist, erstrahlt es innen in barockem Glanz. Vielen Dank an die liebe Anne von Unendlich Eventdesign , die uns im Rahmen einer vor Ort statt findenden Hochzeitsmesse ermöglicht hat, einen Blick ins Innere zu werfen. Träumchen!

Was uns immer so magisch zu Schloß Rheder hinzieht? Wir können es schlecht in Worte fassen. Wir sind weder Bierliebhaber noch Gartenexperten. Schloß Rheder ist auch auf den ersten Blick unspektakulär, ein kleines Schloß inmitten eines unbekannten, winzigen Dorfes. Schloß Rheder ist herrlich normal und läd zum Tagträumen ein. Was wäre wenn… das Schloß ist groß genug, um als Schloß durchzugehen aber klein genug, dass es tatsächlich bewohnt ist. Kein steriles Museum über den Glanz und Gloria vergangener Zeiten. Man stellt sich unweigerlich vor, wie es wäre, selbst darin zu wohnen. Das müsste doch machbar sein, so ein Schloß auf dem Lande....

Jedes Jahr im Frühling werden wir ungeduldig. Wir wollen sie wieder genießen, diese herrlich familiäre Athmosphäre auf Schloß Rheder, den leckeren Kuchen. Zuschauen, wie das Weidenpalais von Besuch zu Besuch, von Monat zu Monat grüner und prächtiger wird und im Hochsommer einen mit seinen kühlen Wänden umfasst. Wir lassen den Alltag los und tauchen ein in den Gartentraum...

Bierbrauerei und Landschaftspark, Weddinglocation, Hochzeiten auf Schloß Rheder
Schloß Rheder umgeben vom Landschaftspark.

Geheimtip für Naturliebhaber, Achtsamkeit und Erdung im Weidenpalais in Rheder
Das Weidenpalais: eine grüne Kathedrale.


Kommentare

  1. Wir waren auch schon einmal dort. Weidenpalais ist eindrucksvoll; als Kunstaffine hat uns vor allem im westlichen Teil des Landschaftsparks eine „Rauminszenierung“ der Konzeptkünstlerin Jenny Holzer interessiert. Es handelt sich um eine Vielzahl von wie zufällig umherliegender Baumstämme, in die Texte von Holzer und von Henri Cole eingraviert sind. (z. T. zieteiert von Wikipedia). Den Barockgarten haben wir tatsächlich übersehen; Dank dem Hinweis werden wir ihn beim nächsten Mal besuchen.
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe, vielen Dank für Deinen Kommentar. In dem Barockgarten ist tatsächlich nur sehr selten wer und er ist wunderschön. Habt ihr euch denn ordentlich mit Flüssignahrung eingedeckt als ihr dort wart? 🤗

      Löschen
  2. Ja! Obwohl wir nicht direkt am Schloss geparkt hatten, haben trotz 5 Kilometer Rückweg einen Sechserpack geschleppt. Ob das allerdings der 'Sixpack-Bildung' zugute kommt ist umstritten.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten